Jeannette Walls – Half Broke Horses

Walter. Jeannette Walls beschreibt in „Half Broke Horses“ das Leben ihrer Großmutter Lily Casey Smith, die von ihrem Vater gelernt hat, aus verzweifelten Situationen ungebrochen herauszukommen.

„Wenn das Leben dir ein Fenster schließt, öffnet es eine Tür. Du musst sie nur finden.“ Und „Du musst mit den Karten spielen, die du bekommst.“

walterDie Härte, die sie in ihrem Leben gelernt hat, versucht sie durch harte Erziehung an ihre Tochter Rose Mary weiterzugeben und scheitert dabei, weil sie ihre Kinder ursprünglich Freiheit gelehrt hat.
Als sie Rose Mary übermäßig schlägt und ihr dann sagt, „Es war zu hart, aber du musstest diese Lektion lernen“, sagt diese „Ja, ich habe eine Lektion gelernt, ich werde meine Kinder nicht schlagen“.

Jeannette Walls macht den Eindruck, dass diese Erziehung erfolgreich war. Ihre Darstellung aus der Sicht von Lily Casey Smith fasziniert durch die hautnahe Schilderung von Schwierigkeiten, die Lily überwindet. Aber sie macht auch deutlich, dass Lily eine Härte gelernt hat, die für die neue Generation nicht das beste ist.

Die deutsche Fassung heißt Ein ungezähmtes Leben, nicht zu verwechseln mit dem Film Ein ungezähmtes Leben , der in der Originalversion An Unfinished Life heißt.

Links zu Wikipedia (engl.)
Jeannette Walls
Half broke horses

Links zu Wikipedia (dt.)
Jeannette Walls
Ein ungezähmtes Leben

Advertisements

Ein Gedanke zu „Jeannette Walls – Half Broke Horses

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s