Tofield, Simon: Simons Katze : der Zaunkönig

Dörte. Zuerst weckte einen Simons Katze nicht gerade liebevoll, um an ihr Futter zu kommen. Mit diesem Trickfilm startete die Karriere von Simon Tofield und seiner Katze bei Youtube.


Da hat jemand seine Katzen sehr genau beobachtet und jeder Katzenbesitzer erkannte irgendwie sein Schmuckstück in diesem kleinen, dicken Fellungeheuer wieder. Inzwischen sind 13 liebevoll gestaltete Filmchen bei YouTube zu bewundern und zwei Bücher erschienen.

Nach Simons Katze Oktober 2009 ist genau ein Jahr später Simons Katze – Der Zaunkönig veröffentlicht wurden. Beides sind Bücher, die ganz ohne Worte auskommen. Auch hier erlebt Simons Katze jede Menge Abenteuer und mutiert im zweiten Teil zum Held des Gartens und somit zum Zaunkönig. In gewohnter Manier geht vieles ums Essen und beliebte „Opfer“ und „Täter“ aus dem ersten Buch sind wieder zu finden, so der angelnde Gartenzwerg oder die Igelfamilie, die frechen Piepmatze und Daueropfer Simon. Auch das Geheimnis der Kornkreise wird eindeutig gelüftet.

Das Buch ist gut geeingnet, um sich mal für zwischendurch eine Portion gute Laune zu holen mit seinen witzigen, rasch dahingeworfenen Zeichnungen. Leider wirkt der Humor an einigen Stellen eher erzwungen und kann mit der Leichtigkeit, die man bei den Filmen immer wieder bemerkt, nicht mithalten. Am lustigsten sind außerdem die Szenen, die die Eigenschaften der Katze in den Mittelpunkt stellen und die darauf verzichten, die Katze zu sehr zu vermenschlichen.

Wer nicht genug bekommen kann und jeden Tag seine Dosis von Simons Katze benötigt, dem sei der Comic-Strip bei The UK’s Daily Mirror empfohlen.

Advertisements

3 Gedanken zu „Tofield, Simon: Simons Katze : der Zaunkönig

  1. Alles klar, Simon’s cat ist dran schuld. Nächtens wurde ich hellwach – vermutlich genauso wie hier 1.Szene Bett im Interview mit Simon Tofield http://www.youtube.com/watch?v=M6zQv98IzqwEine innere Stimme führte mich ins Internet, ich entzückt über diesen neuen Beitrag, der erstklassig daherkam, aber dann, o Schreck, wer hat denn wohl die anderen Beiträge auf Home so verwüstet? Die Texte sahen aus wie die babylonische Sprachverwirrung. Bei twitter hieß es, posterous habe Formatierungsprobleme. Glaubt ihr das? In dubio pro reo gilt vermutlich auch für Simon’s cat. Also habe ich mal an posterous geschrieben. Jetzt ist alles o.k. Oder stecken die etwa mit Simon’s cat unter einer Decke?

    Gefällt mir

  2. Hallo Ursel,gestern abend sah alles prima aus und jetzt ja auch wieder. Vermutlich sind bei Posterous ein paar Mäuse durch den Code gerast. Da war lange keine Katze da, die da hätte Ordnung halten können 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s