Nora Roberts: Das Leuchten des Himmels

Ann-Theres. Lunacy, Alaska. Nate Burke – die Hauptfigur in dem Roman übernimmt die Leitung der örtlichen Polizeistation. Er war Polizist in Baltimore, doch nach der Trennung von seiner Frau und dem Tod seines Partners, an dem er sich schuldig fühlt, fiel er in eine tiefe Depression.


Von dem Job in der kanadischen Kleinstadt erhofft er einen Neuanfang und ist schon bald von Land und Leuten fasziniert. Als Fremder, der nicht gleich akzeptiert wird, macht er aber seine Sache gut. Er verliebt sich in die Buschfliegerin Meg und entdeckt, dass er doch noch Liebe und Lebensfreunde empfinden kann.

Doch in dem verschlafenen Nest, in dem es bisher nur alltägliche Probleme gab, läuft plötzlich einiges aus dem Ruder. Als Jugendliche in den Bergen einen seit Jahren verschütteten Leichnam entdecken und sich herausstellt, dass die Leiche Megs Vater ist, der vor 16 Jahren verschwand, vermengen sich private Gefühle und beruflicher Kampfgeist und Nate setzt alles daran den Mörder zu finden und zu überführen. Ein angeblicher Selbstmord geschieht und der Tote gesteht in einem Schreiben den Mord an Megs Vater. Aber niemand mag daran glauben, erst recht nicht Nate. Doch durch die Nachforschungen geraten er und auch Meg in Gefahr….

Wie es ausgeht, will ich nicht verraten – das solltet Ihr selber lesen.

Das Buch läßt sich leicht lesen, ist spannend geschrieben – die Kriminalgeschichte und die beginnende Liebe zwischen Meg und Nate gut verwoben. Mag sein, dass Nora Roberts eher Frauenbücher schreibt, aber dieser Roman ist gut gelungen und man kann ihn einem Rutsch lesen.
Das Cover der neuen Ausgabe finde ich allerdings nicht so zum Buch passend – die vorherigen zeigten die kanadische Landschaft.

Leseprobe

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s