Ken Follett – Sturz der Titanen

Ann-Theres. Nach seinen millionenfach verkauften Bestsellern „Die Säulen der Erde“ und „Die Tore der Welt“ – beides auch dicke Wälzer von über 1000 Seiten – entwirft Ken Follett in seinem neuen Buch Sturz der Titanen ein gewaltiges Erzähl-Panorama einer ganzen Epoche.

Sturz der Titanen ist der Auftakt zu einer dreibändigen Jahrhundert-Saga, die drei Ländern spielt, drei Familien und drei Generationen umfasst. Ihre verflochtenen Schicksale entfalten sich vor dem Hintergrund jener dramatischen Zeit, die mit den Vorboten des Ersten Weltkriegs beginnt und mit dem Fall der Mauer enden wird.

Ich habe vor längerer Zeit den Roman Tore der Welt gelesen, der sehr detailliert das Leben im Mittelalter erzählt und dabei staunen läßt, wie viele Erfindungen gemacht und neue Arbeitstechniken ersonnen wurden. Ken Follett erzählt dies in der eingeflochtenen Geschichte eines talentierten Baumeisters und seiner großen Liebe, aber auch die Auseinandersetzungen mit dem Klerus der Klöster und Kirchen, die ihre Machtposition behaupten wollen.

Deshalb glaube ich auch, dass man aus der Rezension der Rheinischen Post  zwar schon den Inhalt ein wenig ersehen kann, doch letztendlich muss der Leser entscheiden, ob ihm dieser neue Roman gefällt oder nicht.

Rezension bei RP Online

Ken Follett’s Leben und Werk bei Bastei-Lübbe – mit Video zum Sturz der Titanen

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „Ken Follett – Sturz der Titanen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s