Maeve Binchy: Die irische Signora

Ann-Theres. Lebhafte Charaktere zeichnet die irische Bestsellerautorin in ihren Büchern… In diesem Fall verwebt sie die Sehnsucht nach dem Süden mit dem Zauber der grünen Insel.
Das Buch beschreibt die Geschichte einer jungen Frau, die sich in einen Italiener verliebte und diesem – obwohl er sie nicht heiraten wollte – in sein Dorf nach Italien folgt. Über 20 Jahre lebt sie dort still und beobachtet seine wachsende Familie. Jedermann weiss, dass er auch zu ihr kommt und seine Probleme und Entscheidungen mit ihr bespricht. So hat sie auch Anteil an der günstigen Entwicklung der Familie. Als er aber stirbt, fordert man sie auf das Dorf zu verlassen, denn die Trauer gehört allein seiner Ehefrau. So geht sie zurück nach Irland, ohne zu wissen, was sie dort erwartet. Weil der Kontakt mit ihrer Familie seit vielen Jahren unerquicklich verlief, schlägt sie sich allein durch. Als in einer Schule in Dublin Italienischkurse angeboten werden sollen, bewirbt sie sich und hat mit ihrem Charme und ihrem Einfallsreichtum schnell nicht nur die Schüler gewonnen. Mit dem Leiter der Kurse verbindet sie die Liebe zu Italien und bald auch eine innige Zuneigung.
Ein schöner Sommerroman zum Entspannen…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s