Die Erfindung des Lebens

Ursel. Heute bei der Talkshow „3 nach neun“ war der Kölner Autor Hanns-Josef Ortheil als Gast dabei, der sehr interessant und anrührend über seine Kindheit berichtete. Durch die Mutter, die nicht mehr sprach nach dem Verlust von 4 Kindern, war auch er jahrelang stumm.


In seinem 2009 erschienenen Buch „Die Erfindung des Lebens“ wird dieses Schicksal erzählt. Ortheil berichtet, dass er immer geglaubt hat, er müsse zwölf Bände à la Proust veröffentlichen und habe es erst jetzt geschafft, das Ganze zu filtern und in einem einzigen Band zusammenzufassen.

Bei 3sat kann man das Gespräch zwischen Giovanni di Lorenzo und dem Autor per video sehen und hören, das empfehle ich unbedingt (update 04.2013: steht nicht mehr zur Verfügung). Ich werde mir das Buch beschaffen. Ortheil ist übrigens der Inhaber des einzigen deutschen Lehrstuhls für kreatives Schreiben.

Empfehlenswert ist auch „Jenseits der Sprache“ , eine Rezension von Maria Frisé.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s